· 

Marke - Team - Warum

Gibt es einen Fachkräftemangel oder ist es ein Führungsmangel? Was gute Teams ausmachen, wurde immer wieder untersucht. Die Grundlage sind Menschen, die sich ihrer eigenen Stärken bewusst sind. Die selbstbewusst sind und frei von Sorgen. Die sich entwickeln können und Anerkennung erhalten. Es beginnt mit der Führungskraft, die ihre eigenen persönlichen Themen geklärt hat, um die eigenen Stärken und Potentiale weiß und selbstbewusst für das Team arbeitet[1]. Es sind alle Zutaten, die am Ende den Kuchen gut werden lassen, es ist das Team, das Angebote das klar ist, das Warum machen wir das was wir tun so wie wir es tun? Und für wen machen wir das, was braucht unser Kunde?

 

 Es sind die Dinge, die sichtbar sind, wie das Angebot, die Kunden, die angesprochen werden. Und es sind die Dinge, die spürbar sind, wie die Ausführung, die Beratung, die Begeisterung, die wir am Telefon spüren, wir hören das Lächeln, wenn wir vor den Mitarbeitern stehen, können wir spüren, ob jemand gerne arbeitet.

 

 Es entsteht ein Gefühl, das uns leitet wir treffen eine Entscheidung auf der Grundlage, ob es sich richtig anfühlt oder nicht. Je nachdem wie wir aufgestellt sind, was uns wichtig ist benennen wir es anders und gehen auch anders an die Aufgaben heran. Es gibt diejenigen, die klar sagen, dass es das Gefühl ist das wonach sie sind entscheiden, die anderen analysieren und obwohl alle Fakten auf dem Tisch sind können sie keine Entscheidung treffen und sie führen das darauf zurück, dass noch Informationen fehlen. Und diejenigen, die noch mehr Meinungen von andere einholen und sich mit jeder Meinung weiter bewegen und Schwierigkeiten haben am Ende zu sagen was sie wollen, weil sie glauben, dass es wichtig ist noch mehr Menschen zu befragen. Im Limbic Test kann jeder erkennen wo seine Schwerpunkte liegen: http://www.haeusel.com/limbic-test/.

 

 Als Unternehmen, hat man die Aufgabe zu klären, warum man eine Marke ist, was macht einen so besonders? Die Formulierung als Unternehmen führt dazu, dass ein Abstand zwischen die Menschen, die das Unternehmen sind und die Außenhülle gebracht wird. Dadurch entsteht der Eindruck, es ist ausreichend klare Farben, Schriftarten und Social Media Kanäle festzulegen und dann kommt der Erfolg.  Wir erklären was wir tun, wie wir es tun, aber Warum wir etwas tun, was uns begeistert, das tun wir selten. Gefühle haben im Business nichts zu suchen und dennoch treffen wir alle genauso unsere Entscheidungen.

 

 Eine Marke besteht aus den Zutaten: Angebot, Team, Kunden und dem Warum. Ohne das Angebot, gibt es kein Unternehmen ohne Team gibt es niemanden, der die Kunden berät ohne die Kunden, die genau das wollen, was wir bieten, gibt es kein Unternehmen. Keines der Punkte ist wichtiger, die erste Frage ist nicht, was wir anbieten, es ist nicht wie wir es anbieten sondern warum[2] und daraus leitet sich alles andere ab.

In der Workshopreihe – Überzeugen mit klaren Markenbotschaften und Persönlichkeit klären wir das Warum.

 

 

 

 

 

 

 



[1] https://t3n.de/news/google-beste-chefs-projekt-oxygen-1172456/?utm_source=pocket-newtab

[2] https://www.youtube.com/watch?v=u4ZoJKF_VuA

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0